Schallabsorptionsgrad

Zur Bestimmung von Schallabsorptionsgraden erfolgen mithilfe einer Alpha-Kabine und einem Impedanzrohr Schallabsorptionsgradmessungen bei diffusem und direktem Schalleinfall.  


ALPHA-KABINE - allseitiger bzw. diffuser Schalleinfall

 

Zerstörungsfreie Messung der Schallabsorption von Materialien, Formteilen oder kompletten Modulen bei diffusem Schalleinfall


DIE MESSMETHODE 

 

Die Alpha-Kabine entspricht einem miniaturisierter Hallraum und misst mit ihrem Innenvolumen von V = 6,44 mnur ein Drittel der Größe eines nach internationalen Normen standardisierten Hallraums. Die Alpha-Kabine ist ein ideales Messwerkzeug für die Produktentwicklung und Klassifizierung von Schallabsorbern, da vergleichsweise geringe Probenabmessungen von ca. A = 1,2 m2 zur Prüfung benötigt werden. Die akustische Absorption der Alpha-Kabine selbst ist sehr gering und Dank ihrer hohen Schallisolation sind Hintergrundgeräusche ohne Relevanz.


TECHNISCHE DATEN Alpha-Kabine


Abmessung:

   3,22 x 2,37 x 2,03 m (L x B x H)
Volumen:    6,44m³

Musterfläche:

   1,2m²

Frequenzbereich:

   400 - 10.000 Hz

Normen:

   Basierend auf ISO 354:2003



IMPEDANZROHR - senkrechter Schalleinfall


Zerstörungsfreie Messung der Schallabsorption von Materialproben bei senkrechtem Schalleinfall


DIE MESSMETHODE 

 

Die Messungen erfolgen in modifizierten Impedanzrohren bzw. Kundt‘schen Rohren in Anlehnung an die DIN EN ISO 10534 Akustik - Bestimmung des Schallabsorptionsgrades αo und der Impedanz in Impedanzrohren - Teil 2: Verfahren mit Übertragungsfunktion. 

 

In einem Kundt‘schen Rohr kann die "spezifische Impedanz" des Prüfkörpers bei senkrechtem Schalleinfall ermittelt werden, woraus der Reflexionsfaktor und der Schallabsorptionsgrad berechnet werden können. Die von uns verwendeten Impedanzrohre bestehen aus Rohren mit einem rundem Querschnitt. Auf der einen Seite des Rohres befindet sich ein Lautsprecher und auf der anderen Seite die zu prüfende Probe mit einem reflektierendem Rohrabschluss. Die untere Grenzfrequenz der Messungen resultiert aus der Restabsorption des Messsystems bei tiefen Frequenzen, die obere Grenzfrequenz ergibt sich aus den Forderungen nach einer ebenen Schallwelle und ist vom Querschnitt des Kundt‘schen Rohres und von der Position der Messmikrofone abhängig.

 

TECHNISCHE DATEN Impedanzrohre (Kundt‘sche Rohre)

 

Impedanzrohr 

      Frequenzbereich 

       Probenmaße 

1       250 Hz - 4500 Hz         kreisrund, Durchmesser 40mm
2       100 Hz - 1900 Hz

       kreisrund, Durchmesser 100mm



Alpha-Kabine; Messung des Schallabsorptionsgrades von Materialien, Formteilen oder kompletten Modulen
Alpha-Kabine; Innenansicht
Kundt’sche Rohre (Rohrinnendurchmesser 40mm und 100mm) – Dimensionierung nach DIN EN ISO 10534